Neues aus der Kirche mit Kindern

„Gott deckt den Tisch für Groß und Klein. Abendmahl mit Kindern“

- unter diesem Motto stand die Landeskonferenz für Kindergottesdienst, die am 31.1. und 1.2.. mit rund 80 engagierten Haupt- und Ehrenamtlichen aus der Kigo-Arbeit an der Start ging. „Zum Abendmahl laden nicht wir ein, sondern Jesus Christus selbst. Mit welchem Recht also schließen wir Kinder aus?“ formulierte Pastor Dirk Schliephake aus der Hannoverschen Landeskirche.

Dort ist seit letztem Jahr der Weg frei für alle Kinder zum Abendmahl in allen Gemeinden. „Die Frage nach dem Abendmahl mit Kindern ist keine Kinderfrage. Hier geht es um Abendmahlsverständnis und Abendmahlspraxis im Ganzen“, so Kindergottesdienstpfarrerin Susanne Haeßler. „Wir sollten wegkommen vom „Zulassungsdenken“ und der Praxis, dass jeder einzelne Kirchenvorstand darüber entscheiden kann, ob Kinder an der Austeilung teilnehmen dürfen oder nicht. Nehmen wir die Einladung von Jesus „Lasst die Kinder zu mir kommen“ auch beim Abendmahl endlich ernst!“

Nach 18 Jahren Mitarbeit im Landesarbeitskreis wurde auf der Landeskonferenz der 1. Vorsitzende des Landesverbandes für Evang. Kindergottesdienstarbeit, Pfarrer Hartmut Klausfelder, mit einem großen DANKE verabschiedet, ebenso wie die 2. Vorsitzende, Diakonin Esther Schmidt. Jetzt steht die Neuwahl für den Landesarbeitskreis, das Leitungsgremium des Kindergottesdienstverbandes an. 17 Kandidat*innen bewerben sich um die 10 Sitze im Gremium und konnten sich auf der Konferenz vorstellen.

Gestreamt wurde aus dem Studio der Evangelischen Hochschule Nürnberg.

|   AktuellesLandeskonferenzen