Startseite  Shop  Kontaktformular  Impressum  Datenschutzerklärung
   Druckicon   

Pappenheim, 21.-23-01.2012 - Kurzbericht zum thematischen Teil

"Lebenswirklichkeiten von Kindern und Familien heute"

Referentin: Prof. Dr. Annette Scheunpflug (Universität Erlangen-Nürnberg)

 

Die zentrale These lautete:   d i e   Kindheit gibt es nicht. Mehr als je zuvor haben wir mit einer Heterogenität von Lebenswelten von Kindern zu tun. Immer seltener teilen Kinder untereinander einen ähnlichen Erfahrungshorizont - und noch viel weniger tun sie dies mit den Erwachsenen. "Wir sind die erste Menschheitsgeneration, die die Kinder nicht mehr dadurch versteht, dass sie sich daran erinnert, wie es bei ihnen früher war", so die Referentin. Die Unterschiedlichkeit kindlicher Lebensräume sei außerdem so stark wie nie zuvor durch die soziale Herkunft geprägt.

 

Notwendig sei eine Sensibilität sowohl der Didaktik, als auch der organisatorischen Strukturen, die es ermöglicht, dass Kinder mit ganz unterschiedlichem Hintergrund gemeinsam lernen und stärkende Erfahrungen machen können. Das gegenwärtige Schulsystem führe aber dazu, dass Kinder mit Ende der Grundschule kaum mehr nach Altersgruppen, sondern nach Leistungsgruppen zusammenkommen. Der Kindergottesdienst sei neben dem Konfirmandenunterricht einer der wenigen Orte, wo die anders sei.

 

Die Professorin, die auch stellvertretende Vorsitzende der Kammer für Bildung, Familie und Jugend der EKD ist, umriss schließlich Eckpunkte für eine "heterogenitätssensibele Didaktik", zu der z. B. die positive Wahrnehmung und Erwartung von Pluralität und das Angebot non-verbaler Ausdrucksmöglichkeiten gehören. Hier ermutigte sie die Teilnehmenden, positive Ansätze im Kindergottesdienst weiter zu entwickeln. Außerdem sei es wichtig, mit kirchlichen Angeboten dorthin zu gehen, wo die Kinder sind - und nicht nur darauf zu warten, dass sie zu uns kommen.

 

Fotos: Jürgen Bär
Arbeitsmaterialien    Kontakt      Shop       Newsletter           Wir über uns                 Aktuelles        Fortbildungen        Links